Die Novellierung der Heizkostenverordnung - Worauf Wohnungsunternehmen jetzt achten müssen

Die Novellierung der Heizkostenverordnung - Worauf Wohnungsunternehmen jetzt achten müssen
  Online 

Die Verordnung zur Novelle der Heizkostenverordnung (HeizKV) trat zum 1. Dezember 2021 in Kraft. Was bedeutet das nun für die Wohnungswirtschaft?
Die Novellierung der Heizkostenverordnung führen zu gravierenden Veränderungen im Bestandsmanagement und für den Messdienstmarkt. Wohnungsunternehmen sind gefordert, ab Inkrafttreten den Bestand auf Fernablesung umzurüsten und die aktuellen Änderungen in ihre Abläufe zu integrieren.

Zielsetzung

In dem gemeinsamen Online-Seminar der EBZ und des VdW Rheinland Westfalen möchten wir Ihnen die Auswirkungen auf die Prozesse in der Wohnungswirtschaft und die daraus resultierenden Folgen näherbringen. Frau Dr. Vogler, Leiterin Energie und Technik, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. wird zunächst eine Einführung in die Heizkostenverordnung und die Auswirkungen aus der Perspektive der Wohnungswirtschaft geben. Hierbei liefert sie spannende Einblicke hinter die Kulissen zum Zustandekommen und zu Diskussionen rund um die Verordnung. Frau Eva Stelzner, VdW Rheinland Westfalen wird die mit der Novellierung verbundenen juristischen Fragestellungen und Lösungsansätze aufzeigen und Herr Peter Gerhardt vom Beratungsunternehmen SYNECTS CONSULT wird erläutern, wie die politischen Forderungen in technische Prozesse in die Praxis umgesetzt werden können.
Sind Sie schon Heizkostenverordnung-Ready? Wenn nein, ist es das Ziel des Seminares, Ihnen eine Hilfestellung bei der Umsetzung der neuen Anforderungen zu geben.

Inhalte

  • Zustandekommen und wesentlichen Inhalte der Heizkostenverordnung
  • Fernablesbarkeit und Informationspflichten für Gebäudeeigentümer – Anpassung und IT-Anforderungen
  • Datenschutz beim Fernablesen
  • Verhandlungspunkte und Vertragsgestaltung mit Messdienstleistern
  • Wohnungswirtschaftliche Auswirkungen des stärkeren Wettbewerbs im Messdienstmarkt
  • Checkliste – Auswahlprozess und Vertragsgestaltung Messdienstleister

Trainer/-in

  • RA Eva Stelzner, VdW Rheinland Westfalen
  • Dr. Ingrid Vogler, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen
  • Peter Gerhardt, SYNECTIS CONSULT

Ihre Vorteile

  • Sie lernen wie die aktuellen technischen und juristischen Vorschriften und Regeln erfolgreich in der Praxis umgesetzt werden können.
  • Sie erfahren, was für die neuen EED-Verordnung erforderlich ist.
  • Durch die Online-Teilnahme sparen Sie Reisezeit- und Kosten. Der Austausch untereinander und mit den Dozenten ist durch die Mikrofonfunktion und dem Chat gewährleistet.

Zielgruppe

  • Geschäftsführer/in und Vorstände
  • Leiter/in Bestandsbewirtschaftung
  • Mitarbeiter/in Bestandsbewirtschaftung
  • Justiziar/in
  • Mitarbeiter im Bereich Bautechnik
  • Mitarbeiter im Bereich Energieberatung

Sonstiges

Das Online-Seminar wird über Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung an Ihre dort hinterlegt E-Mail-Adresse. 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung ist das Betreten des virtuellen Raumes möglich. Von unserem Moderator/in oder Trainer/in werden Sie im virtuellen Raum begrüßt. Diese/r steht Ihnen auch als Ansprechpartner/in für Fragen rund um das Thema Technik zur Verfügung.

Für eine Teilnahme ist zwingend erforderlich:

  • Headset inkl. Mikrofon, Smartphone-Kopfhörer oder Lautsprecher und Mikrofon
  • Webcam
  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung (am besten eine Lan-Verbindung)
  • der Browser Google Chrome oder Mozilla Firefox

Anmeldung

Die Teilnahmegebühr beträgt 200 Euro pro Person.

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte den folgenden Link: zur Anmeldung

Eva Stelzner
Teamleiterin Recht, Miet- und Genossenschaftsrecht, Baurecht sowie Kommunal- und Verwaltungsrecht
Tel.: 0211 16998-19
mehr