Die drei Sparten des VdW

Der VdW Rheinland Westfalen ist ein Verband der Vielfalt und spricht für Wohnungsunternehmen verschiedenster Herkunft. Organisiert sind sie in drei Sparten, die gleichberechtigt in seinen Gremien vertreten sind. Über den Verbandsrat bestimmen sie die Politik des Verbandes.

 

Sparte Wohnungsgenossenschaften (GENO)

Die traditionsreichen Wohnungsbaugenossenschaften existieren seit dem 19. Jahrhundert und wurden ins Leben gerufen, um den Mitgliedern ein Wohnen in gesunden, gut ausgestatteten Wohnungen zu ermöglichen. Mitbestimmung und gegenseitige Solidarität sind bis heute Grundlagen der Arbeit von Wohnungsgenossenschaften. Viele Wohnungsgenossenschaften haben sich in einer Marketinginitiative der Wohnungsgenossenschaften zusammengeschlossen, um gemeinsam das Wohnen bei Genossenschaften bekannter zu machen.

Vorsitzender der Sparte:

Ulrich Bimberg
Vorstandsvorsitzender,
Spar- und Bauverein Solingen eG

 

Sparte Immobilienunternehmen der Privatwirtschaft (IPW)

Die Immobilienunternehmen der Privatwirtschaft sind Großinvestor und Innovationsträger. Dabei verfolgen diese Unternehmen, gemeinsam mit allen anderen Mitgliedern des VdW, den Ausgleich der Interessen zwischen bezahlbarem, energieeffizientem und demografiegerechtem Wohnen. Auch die vielfältig engagierten kirchlichen Wohnungsunternehmen sind Mitglieder der Sparte IPW.

Vorsitzender der Sparte:

Holger Hentschel
Vorstand,
LEG Immobilien AG, Düsseldorf

Sparte Wohnungsunternehmen der öffentlichen Hand und der Kommunen (ÖKU)

Wohnungsunternehmen der öffentlichen Hand und der Kommunen sind von unschätzbarem Wert für ihre Shareholder: Sie engagieren sich in den Quartieren, sind Taktgeber des kommunalen Wohnungsbaus und fördern gutes Wohnen für die breiten Schichten der Bevölkerung. Im Schulterschluss mit der Kommunalpolitik tragen sie damit erheblich zu lebenswerten Städten und Stadtvierteln bei.

Vorsitzender der Sparte:

Uwe Eichner
Vorstandsvorsitzender,
GAG Immobilien AG, Köln