News

VM 05/2022: Verkettung von Kriseneffekten - Bezahlbares, klimagerechtes Wohnen unter Druck

Das VerbandsMagazin 05/2022 ist erschienen! In dieser Ausgabe stehen Kriseneffekte, mit denen sich die sozial verantwortlich handelnde Wohnungswirtschaft schon seit Beginn des Jahres 2022 konfrontiert sieht, im Mittelpunkt. Woraus bestehen diese und wie äußern sie sich? Mit welchen Folgen für bezahlbares, klimagerechtes Wohnen?

Außerdem auf Sonderseiten:

Die sozial verantwortlich handelnde Wohnungswirtschaft zeigt tatkräftige und schnelle Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine sowie

das Ergebnis der NRW-Landtagswahl 2022 - für die Menschen an Rhein und Ruhr steht ein Regierungswechsel im Düsseldorfer Landtag an.

Mehrere Dynamiken haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten, vor allem im Bereich der Baukosten, aber auch durch extrem gestiegene Energiepreise, Auswirkungen des abrupten BEG-Förderstopps auf konkrete Wohnprojekte, die steigende Inflation, aber auch durch Anzeichen der bevorstehenden Zinswende deutlich verschärft. Im Ergebnis ist ein Klima entstanden, in dem vor allem die sozial verantwortlich handelnden Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften des VdW Rheinland Westfalen vor abermals gestiegenen Herausforderungen bei der Schaffung von klimagerechtem und bezahlbarem Wohnraum stehen. Auch die dringend benötigte energetische Sanierung ihrer Bestände wird angesichts des gestiegenen Baustoffmangels, des spürbaren Fachkräftemangels bei Baudienstleistungen und höherer Preise infolge gestörter internationaler Lieferketten aufgrund der Corona-Pandemie und des Kriegs in der Ukraine zunehmend schwerer.

Es bedarf vor allem flankierender Fördermaßnahmen und verlässlicher Rahmenbedingungen für die Anbieter von bezahlbarem und klimagerechtem Wohnraum, um nicht nur die ohnehin laufenden Anforderungen auf den lokalen Wohnungsmärkten, sondern eben auch die langfristigen Klimaschutzziele im Wohngebäudesektor auch nur annähernd erreichen zu können. Auch das jüngst von der Bundesregierung ausgerufene Ziele von bundesweit 400.000 Wohnungen, davon 100.000 öffentlich gefördert, scheint mittlerweile aufgrund der negativen Dynamiken in weite Ferne gerückt.

Mit zahlreichen Eindrücken aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und der sozial verantwortlichen Wohnungswirtschaft sind auch in dieser Ausgabe die aktuellsten Themen, Trends und Dynamiken rund um das Thema Wohnen und Bauen zu lesen.

Katrin Stamm
Katrin Stamm
Abteilungsleitung Interessenvertretung, Verbandskommunikation, Marketing und Neue Mobilität
Tel.: 0211 16998-94
mehr