News

Der VdW-Jahresbericht 2019/2020 ist da!

Ein ereignisreiches, spannendes und bewegtes Jahr liegt hinter dem VdW Rheinland Westfalen. Die Covid-19-Pandemie hat das soziale Leben, große Teile unserer Wirtschaft und die gesamte Gesellschaft auf eine Weise verändert, wie wir es uns zuvor nur schwer vorstellen konnten.

Doch auch wenn die Corona-Krise ein Stück weit davon abgelenkt hat, steht die Frage nach bezahlbarem Wohnraum - insbesondere in den Matropolregionen unseres Landes - ebenso unverändert auf der wohnungswirtschaftlichen Tagesordnung wie die Schaffung eines zukunftsfähigen und klimanetralen Gebäudebestandes. 

Die Wohnungswirtschaft ist hierzu in den zurückliegenden zwölf Monaten erste Schritte gegangen, mit der Gründung der Initiative Wohnen.2050, mit der Landesinitiative Prima.Klima.Wohnen, die Anfang des Jahres ins Lebens gerufen wurde, oder aber auch mit unserer Modernisierungsoffensive Besser Wohnen – zu Hause im Quartier, mit der Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften in aktuell 25 Projekten in 22 Städten und Gemeinden mit einem Investitionsvolumen von mehr als einer halben Milliarde Euro über 4.600 Wohneinheiten modernisieren oder neu bauen.

Dass dieser Einsatz bezahlbaren Mieten nicht widerspricht, zeigt ein Blick in die Zahlen: Die durchschnittliche Nettokaltmiete der im VdW Rheinland Westfalen zusammengeschlossenen Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften lag im Jahr 2019 bei 5,72 Euro in Nordrhein-Westfalen und 5,73 Euro in Rheinland-Pfalz. 

So weit zur Zukunft. Blicken Sie mit uns an dieser Stelle noch einmal zurück: auf das Jahr, das hinter uns liegt.

Viel Spaß bei der Lektüre.

Hier geht´s zum Jahresbericht.

Katrin Stamm
Katrin Stamm
Abteilungsleitung Interessenvertretung, Verbandskommunikation, Marketing und Neue Mobilität
Tel.: 0211 16998-94
mehr