News

VM 11/2021: Regierungswechsel in Berlin - Neuer Kurs für die Wohnungspolitik?

In der Novemberausgabe 11/2021 des VerbandsMagazins stehen die derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, FDP und Grünen im Mittelpunkt. Vorsondierung, Sondierung, Koalitionsverhandlung – so lautet der geplante politische Dreisprung zur Bildung der neuen Bundesregierung. Die Parteien haben aus den kommunikativen Erfahrungen der Koalitionsverhandlungen von 2017 gelernt: Nach einer Phase eines geradezu erstaunlich diskreten Abtastens meldeten die Spitzen von SPD, Grüne und FDP am 15. Oktober 2021, dass man ihren Parteien die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen empfehlen wolle.

Das ist mittlerweile erfolgt und die wohnungspolitischen Positionen der Koalitionäre-in-spe waren vor der Bundestagswahl mitunter nicht reibungslos zusammenzubringen, doch nun sitzen FDP, Grüne und SPD seit mehreren Wochen gemeinsam am Verhandlungstisch und wollen bis zum 6. Dezember 2021 den Koalitionsvertrag vorstellen und Vollzug bei der Regierungsbildung melden.

Worauf kommt es im Bereich Wohnen zukünftig an?

Welche Parameter werden entscheidend sein für die großen Herausforderungen, die auf die Wohnungswirtschaft und den Wohngebäudesektor zukommen werden?

Dazu sprach der VdW Rheinland Westfalen unter anderem mit Experten aus Wirtschaft und Politikwissenschaft sowie mit GdW-Verbandspräsident Axel Gedaschko im Rahmen eines Doppelinterviews mit VdW-Verbandsdirektor Alexander Rychter.

Eine relevante Rolle für die Zukunft der Wohnungspolitik spielt auch die Entwicklung der Enteignungsdebatte in Berlin, wo die Bürgerinnen und Bürger zeitgleich zur Bundestagswahl am 26. September 2021 in einem Volksentscheid auch über die Vergesellschaftung von Wohnungsunternehmen abstimmten.

Außerdem in dieser Ausgabe: News von der wohnungswirtschaftlichen Initiative Wohnen.2050, die ihren ersten Praxisbericht vorgestellt hat und einen wohnungs- und klimapolitischen Appell an die Bundespolitik richtete, die Fachreise „Wohnen und Nachhaltigkeit“ durch mehrere Kommunen zwischen Rhein und Mosel mit der rheinland-pfälzischen Bau- und Finanzministerin Doris Ahnen und viele Projekte und Neuigkeiten aus den Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften.

Zur digitalen Ausgabe geht es hier!

Katrin Stamm
Katrin Stamm
Abteilungsleitung Interessenvertretung, Verbandskommunikation, Marketing und Neue Mobilität
Tel.: 0211 16998-94
mehr