News

VM 10/2021: Herausforderung Denkmalschutz - Konzepte zur Bewahrung und Impulse für die Zukunft

In der Oktoberausgabe dreht sich alles um die "Herausforderung Denkmalschutz" - der Schwerpunkt dieser Ausgabe nimmt denkmalgeschützte Bestände und die Bemühungen der Wohnungswirtschaft, das Schützenswerte zu erhalten und mit gezielten Maßnahmen zukunftsfähig zu machen. Veränderung und Bewahrung sind die Stichworte dieser Ausgabe. Als Bestandshalter sind die im VdW Rheinland Westfalen organisierten Wohnungsunternehmen und -genossenschaften ein zuverlässiger Partner in der langfristigen Bewirtschaftung von Wohnungsbeständen. Manche Bestände verfügen über eine lange und traditionsreiche Geschichte, sodass diese unter Denkmalschutz gestellt wurden.

Außerdem in der Oktoberausgabe: Sonderseiten zur Bundestagswahl, mit ersten Einschätzungen und einem Überblick über zahlreiche Gespräche zwischen Politik und Wohnungswirtschaft, die im Vorfeld geführt wurden.

 

Der Erhalt denkmalgeschützter Qualitäten für die Stadtstruktur hat für die Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften des VdW Rheinland Westfalen einen besonderen Stellenwert. Denn auch ihre eigene Historie ist mit den geschützten Beständen eng verknüpft. Gebaut als Gartenstadt- oder Großwohnsiedlungen zu Zeiten der Montanindustrie, Schulgebäude oder Kirchen sind sie Zeugen einer vergangenen Zeit und bieten heute vielen Menschen in Nordrhein-Westfalen und im nördlichen Rheinland-Pfalz einen bezahlbaren, aber auch historischen Wohnraum.

Viele Wohnungsunternehmen und -genossenschaften verfügen in ihrem Gebäudebestand über historisch bedeutsame und daher denkmalgeschützte Wohngebäude und -ensembles. Doch speziell für Wohngebäude birgt der Umgang mit dem Kulturerbe planerische und finanzielle Herausforderungen, welche ein stetes Abgleichen zwischen der Anpassung an moderne Wohnansprüche und der Denkmalschutzpflege bedeuten. Der Spagat zwischen Erhalt und Weiterentwicklung ist eine Herausforderung, der die Wohnungswirtschaft begegnet und durch viel Engagement die Verbindung von Denkmalschutz, Bezahlbarkeit und Zukunftsfähigkeit erreicht.

In dieser Ausgabe finden sich neben Fachbeiträgen von Partnern aus Land und Kommunen auch ansprechende Praxisbeispiele aus den Reihen der Wohnungsunternehmen und -genossenschaften des VdW Rheinland Westfalen und ihrer Partner aus Handwerk, Architektur und Verwaltung, mit denen sie gemeinsam das Schützenswerte erhalten und mit gezielten Maßnahmen und Projekten die Weichen stellen für die Zukunftsfähigkeit ihrer denkmalgeschützten Bestände.

Katrin Stamm
Katrin Stamm
Abteilungsleitung Interessenvertretung, Verbandskommunikation, Marketing und Neue Mobilität
Tel.: 0211 16998-94
mehr