News

Quartiersbereisung zur Modernisierungsoffensive „Besser Wohnen – Zu Hause im Quartier“ am 3. Juli 2020 mit Bauministerin Ina Scharrenbach

Die meisten Menschen in Nordrhein-Westfalen leben in Wohnungen, die schon vor Jahrzehnten gebaut wurden. Damit sie darin zeitgemäß und bedarfsgerecht wohnen können, braucht es Modernisierungen. Bei der Modernisierungsoffensive „Besser Wohnen – Zu Hause im Quartier“ arbeiten das Land und die Wohnungswirtschaft Hand in Hand, um Mieterinnen und Mietern beste Wohnqualität zu bezahlbaren Mieten zu ermöglichen. Dabei geht es nicht nur um die vier Wände. Mit breit angelegten Investitionen soll die landesweit positive Entwicklung von Wohnvierteln in Gang gesetzt werden.

23 Wohnungsunternehmen sind Partner der Modernisierungsoffensive, davon 21 Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften des VdW Rheinland Westfalen. Mit der Unterstützung des Landes modernisieren sie rund 4.550 Wohnungen und bauen ergänzend fast 800 neue Wohnungen. Dafür stellt das Land insgesamt 590 Millionen Euro zur Verfügung, davon rund 300 Millionen Euro Fördermittel.

Was wird umgesetzt?
Die Wohnviertel der Modernisierungsoffensive reichen von der historischen Arbeitersiedlung bis zur Wohnanlage der 1970er-Jahre. Ebenso unterschiedlich sind die geplanten Investitionen vor Ort. Dazu gehören zum Beispiel:

  • mehr Komfort durch zeitgemäße Wohnungszuschnitte, moderne Bäder mit bodengleichen Duschen sowie den Anbau von Balkonen.
  • effiziente Heizungsanlagen, neue Fenster und Türen und Gebäudedämmung, um den CO2-Ausstoß und die Wohnnebenkosten zu senken.
  • die Reduzierung baulicher Barrieren wie Stufen und Schwellen im Gebäude und auf dem Grundstück sowie der Einbau von Aufzügen.
  • ein attraktives, grünes und sicheres Wohnumfeld mit Spielplätzen,Treffpunkten und nachbarschaftlichen Angeboten.
  • die Entwicklung der sozialen Infrastruktur vor Ort inklusive sozialen Trägern, zum Beispiel für Dienstleistungen im Alter.
  • neue Angebote der Nahmobilität wie ebenerdige und wetterfeste Fahrradstellplätze, Ladestationen für E-Mobilität und Carsharing.

Quartiersbereisung zur Modernisierungsoffensive „Besser Wohnen – Zu Hause im Quartier“ am 3. Juli 2020

Am 3. Juli 2020 werden wir mit Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen vier weitere Modernisierungsprojekte von Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften unseres Verbandes in Bochum, Herne, Castrop-Rauxel und Waltrop besichtigen. 

Rückblick - gemeinsame Pressekonferenz mit dem MHKBG und Projektbesichtigung

Am 14. März 2019 gab es eine gemeinsame Pressekonferenz mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) und der Wohnungswirtschaft im Westen.
Die rückblickende Pressemitteilung finden Sie hier sowie eine Broschüre von ausgewählten Beispielprojekten der Modernisierungsoffensive.

Im vergangenen Jahr konnten wir am 4. Dezember 2019 bereits drei Projekte der Modernisierungsoffensive von kommunalen Wohnungsunternehmen in Bottrop, Mülheim an der Ruhr und Duisburg besuchen. Die rückblickende Pressemitteilung finden Sie hier.

Weiterführende Links: 

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Erneuerung von bestehenden Mietwohnungen und selbstgenutztem Wohneigentum mit einem einfachen und attraktiven Förderangeboten. Mehr zu Förderung unter: https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/wohnen/mieten-und-eigentum/modernisierung

 

Oliver Niermann
Oliver Niermann
Abteilungsleitung Interessenvertretung, Wohnungs- und Städtebauförderung, Landesplanung und Raumordnung
Tel.: 0211 16998-38
mehr