Genossenschaftsrecht für Aufsichtsräte am 25. September 2018 in Bochum

Die Stellung des Aufsichtsrates als Kontrollorgan macht es erforderlich, dass sämtliche Aufsichtsratsmitglieder auch über ihre Rechte und Pflichten sowie aktuelle Gesetzesänderungen im Bilde sind. Daher führen wir auch in diesem Jahr die Veranstaltung „Genossenschaftsrecht für Aufsichtsräte“ durch, zu der wir die Mitglieder Ihres Aufsichtsrates herzlich einladen.

Die diesjährige Veranstaltung findet am

Dienstag, 25. September 2017, von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr

im Neubau der EBZ Business School, Springorumallee 20, 44795 Bochum, im Raum N3A statt.

Gerne empfangen wir die Teilnehmer bereits ab 9:30 Uhr mit einem Begrüßungskaffee.

Das Jahr 2018 ist zudem das Jahr des Bergbaus und ein Abschiedsjahr. Zum Jahresende schließen in Bottrop und Ibbenbüren die letzten deutschen Steinkohlenzechen. Aus diesem Grund möchten wir Sie einladen, mit uns gemeinsam im Anschluss in das

Bergbaumuseum in Bochum, Am Bergbau-Museum 28, 44791 Bochum, zu fahren und

von 14:55 Uhr bis 16:10 Uhr im Anschauungsbergwerk

einen Einblick von der Arbeit unter Tage zu gewinnen. Der Verbandsjurist des VdW, Sebastian Tackenberg, wird in diesem Jahr Rechte und Pflichten von Aufsichtsräten anhand von Fallbeispielen erläutern. Er bezieht sich hierbei im Wesentlichen auf Krisensituationen der Genossenschaft, in denen ein Handeln des Aufsichtsrates geboten ist (bspw. Handlungsunfähigkeit eines Organs, strafbare Handlungen zu Lasten der Genossenschaft, Existenzgefährdung einer Genossenschaft durch Kapitalabzug).

Einen weiteren Schwerpunkt der Tagung bilden die Neuerungen durch die EU Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), über die Verbandsjuristin Cindy Merz berichten wird.