Schwerpunkt "DSGVO"

Am 25. Mai 2018 ist die sogenannte "EU-Datenschutz-Grundverordnung"(EU-DSGVO) in Kraft getreten. Sie ersetzt die bislang geltende Datenschutzrichtlinie 95/46/EG aus dem Jahr 1995 und die auf dieser Rechtsgrundlage erlassenen national geltenden Umsetzungsgesetze. Die neue Verordnung soll die Regeln zum Datenschutz in den 28 EU-Mitgliedsstaaten harmonisieren und vereinheitlichen, erklärtes Ziel ist die Stärkung des Datenschutzes. Verstöße gegen die Vorgaben können Geldbußen in Höhe von 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des weltweiten Umsatzes pro Verstoß nach sich ziehen. Soweit die Theorie. Doch wie sieht es in der Praxis der Unternehmen aus? Der Themenschwerpunkt dieser Ausgabe des VerbandsMagazins zeigt, wie sich Wohnungsunternehmen und -genossenschaften auf die veränderten gesetzlichen Vorgaben eingestellt haben, welche Unternehmensbereiche sie betreffen und welchen Herausforderungen sie sich bei der Anpassung stellen mussten.