Pflegereform

Neuregelungen sind am 1. Juli 2008 in Kraft getreten

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:  

Höhere Leistungen

Die Leistungen für die ambulante Pflege werden bis 2012 stufenweise angehoben. Von 2015 an sollen sie dann alle drei Jahre an die Preisentwicklung angepasst werden. In der Pflegestufe I steigt der Betrag von 384 auf 450 Euro, in Stufe II von derzeit 921 auf 1.100 Euro, in Stufe III von 1.432 auf 1.550 Euro. Das Pflegegeld, das bei Betreuung durch die Angehörigen gezahlt wird, steigt bis 2012 in der Stufe I von 205 auf 235 Euro, in der Stufe II von 410 auf 440 Euro und in der Stufe III von 665 auf 700 Euro.

 

Demenzkranke

Altersverwirrte Menschen erhalten bei einer häuslichen Betreuung erstmals auch dann Leistungen, wenn ihnen bislang keine Pflegestufe zugesprochen wurde. Der Betrag liegt zwischen 460 und 2.400 Euro pro Jahr. Profitieren können rund eine Million Menschen. Unterstützung wird auch Menschen gewährt, die noch nicht gepflegt, aber betreut werden müssen. In Heimen soll für die Betreuung von Demenzkranken mehr Personal eingestellt werden. Dafür werden insgesamt 200 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

 

Pflegezeit für Angehörige

Wer einen Angehörigen pflegt, kann sich dafür künftig sechs Monate lang von seiner Berufstätigkeit freistellen lassen. Er erhält in dieser Zeit zwar kein Gehalt, ist aber sozialversichert und hat ein garantiertes Rückkehrrecht in seinen Betrieb. Für kurzfristig auftretende Pflegebedürftigkeit in der Familie soll es zudem für Angehörige einen Freistellungsanspruch von bis zu zehn Tagen geben. Auch diese Auszeit wird nicht bezahlt. 

 

Pflegestützpunkte

Künftig können quartiersbezogene Pflegestützpunkte eingerichtet werden, in denen die Betroffenen Rat und Unterstützung erhalten. Nach Kritik aus der Union an diesem Vorhaben einigte sich die Große Koalition jedoch darauf, dass die Stützpunkte nur in den Bundesländern eingerichtet werden, die dies wünschen. 

 

Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zum Thema finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.